3 Tipps bei Schmerzen im unteren Rücken

Schmerzen und Verspannungen im unteren Rücken, verbunden mit dem Gefühl „in der Mitte durchzubrechen“ ist oft ein Zeichen für eine Hyperlordose, umgangssprachlich „Hohlkreuz“ genannt, in der Lendenwirbelsäule.

 

Diese Menschen verspüren insbesondere bei längerem stehen oder gehen Schmerzen und Verspannungen im unteren Rücken. Doch wie kommt es dazu?

 

3 Übungen gegen Hyperlordose

 

Für Schmerzen im Rücken gibt es nie nur die eine Ursache. Meist ist es eine Verkettung vieler verschiedener Faktoren. Nicht zuletzt spielen dabei die Psyche und auch die Ernährung eine wichtige Rolle, wie wir im kostenlosen Ratgeber „Rückenschmerzen wirksam reduzieren mit der MSR Methode®“ ausführlich beschreiben.

 

Den Ratgeber können Sie bei einem unserer zertifizierten Partner kostenlos runterladen: www.msr-methode.de/anbieter

 

Aber folgende drei Übungen können bei vielen Patienten rein auf der körperlichen Ebene zu schnellen Veränderungen führen. Dazu müssen wir zunächst die Anatomie verstehen, die überhaupt zum Hohlkreuz beiträgt:

 

Warum schmerzt der untere Rücken

 

Eine Hyperlordose oder Hohlkreuz in der Lendenwirbelsäule entsteht, wenn das Zusammenspiel verschiedener Muskelgruppen nicht mehr ausgeglichen oder Verkürzungen vorliegen. Eine schwache Bauch- und Gesäßmuskulatur haben nicht die Kraft, um das Becken nach hinten zu kippen.

 

Gleichzeitig sorgen Muskelverkürzungen der Beinstrecker (vorderer Oberschenkel), der Hüftbeuger und des unteren Rückens dafür, dass das Becken stark nach vorne kippt und damit im unteren Rücken für das schmerzhafte Hohlkreuz sorgen.

 

Übungen bei Hyperlordose

 

Ein Muskellängentraining des Hüftbeugers und der vorderen Oberschenkelmuskulatur, sowie ein Krafttraining der Bauch und Gesäßmuskulatur tragen dazu bei, das Becken wieder in seine ursprüngliche Position zu bringen und somit einem Hohlkreuz vorzubeugen.

 

Unsere zertifizierten Anbieter zeigen Ihnen gerne die entsprechenden Übungen in einem kostenlosen Probetraining oder Vortrag zur MSR Methode®. Alle Informationen zu unseren Anbietern finden Sie hier: www.msr-methode.de/anbieter

Kommentar schreiben

Kommentare: 0